Montag, 27. Juni 2011

Sommer





Wahnsinn, wie heiß es heute bei uns ist! Es ist als wenn bereits der Hochsommer angefangen hat.
 Der Lavendel steht schon seit Tagen in voller Blüte, die Rosen duften und die Bienen summen....
Wenn es so warm ist gibt es viel Salat bei uns. Die fertigen Dressings in Tüten schmecken uns so überhaupt nicht, deswegen gibt es in unserer Küche ein kleines Tablett mit Ölen, Essig und Balsamico...
Da kann man dann schnell nach Lust und Laune mixen.
Die Handcreme von Locctiane gehört selbstverständlich NICHT in den Salat, aber sie riecht soooo gut! Und nach getaner Küchenarbeit ist ein Klecks davon wie ein kleiner Miniurlaub. Lach!

Ich habe mich in letzter Zeit etwas rar gemacht in der Bloggerwelt. Die Zeit fliegt aber auch nur so an mir vorbei, ohne das ich merke das schon wieder ein Tag oder eine Woche rum ist. Das Leben mit Baby ist doch ganz anders als das "alte" Leben ;-)
Wir sind immer noch dabei einen passenden Rythmus zu finden. Auch wenn unser kleiner Schatz schon durchschläft, ist der Tag doch noch ein wenig komplett unstrukturiert.
Und dann kommen solche Sachen wie große Famlienfeiern oder Impfungen und schon fängt man wieder von vorne an. manchmal ist es echt zum Mäuse melken.

So einiges ist gar nicht mehr mal eben möglich. Unter anderem auch das bloggen.
 Aber es gibt auch so viel Neues an Emilana zu entdecken, zu staunen und zu beobachten!

Ging es Euch auch so mit dem ersten Baby?
Hattet Ihr auch das Gefühl von einem Ausnahmezustand?
Manchmal denk ich so bei mir:
Liebe Lena, so langsam wirst Du komisch! Du machst Sachen von denen Du früher geschworen hättest sie NIEMALS zu tun.
Das geht schon damit los das ich mich beim einkaufen mit meinem Baby über Pasta unterhalte.
*Kopfschüttel*
Wird das auch wieder besser?

Liebe Grüße,
Lena

p.s. und beim nächsten Mal gibt es vielleicht Bilder vom Wohnzimmer! YEAH! Es fehlen nur noch die Leisten, dann ist das Megaprojekt fast abgeschlossen :-)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Na klar, ich erinnere mich noch ganz genau, wie das mit Baby vor 16
Jahren (mein Gott ist das nicht erst gestern gewesen??) war. Ich wollte alles 100 %ig machen, bis mir mal der Kinderarzt gesagt hat:
Sie machen das ganz prima, aber ein Kind ist keine Maschine. Ich musste erst die Selbstsicherheit, die ich sonst hatte, auch mit Baby erlangen und habe dann sehr diese Zeit genossen...in vollen Zügen. Und jeder Tag war anderes, planen wie vorher konnte man nicht mehr. Aber das ist ja gerade das schöne, dass auf einmal alles anders ist.
Viel Spaß weiterhin - diese Zeit ist wirklich viel zu kurz.
Alles Liebe Daphne-Sabine

lille stofhus hat gesagt…

Liebe Lena,

mir ist es mit Dana genauso gegangen und ich habe es genossen.
Ein Rythmus ergibt sich irgendwann. Mach Dir keinen Streß und geniesse die Zeit. Sie wird sooo schnell groß.

LG Gela

Bine´s "White love" hat gesagt…

Ich musste gerade eben schmunzeln.... NICHTS IST PLÖTZLICH MEHR WIE ES WAR.
Oh Gott, bei mir ist das 24 Jahre her und mir kommt es vor, als wäre es gestern erst gewesen.
Genieße die Babyzeit! Sie kommt nicht mehr zurück - und sie ist doch und trotz allem, die schönste Zeit!
Herzliche Grüsse, bine

♥Seelenstübchen♥ hat gesagt…

liebe lena,ich habe diese zeit auch sehr genossen ich wünsche dir alles liebe mit deinem süßen baby
♥-doris

Annina's Jahr hat gesagt…

Liebe Lena, genauso ist/war es!!! Unglaublich fazinierend, anstrengend, unsicher, traumhaft und einfach total anders :)
Wünsch Dir ganz viele schöne tolle Momente und Geduld,
herzliche Grüsse, Annette

Sofies Haus hat gesagt…

Tolle Bilder, ich liebe ja Artischocken! GGLG Anja

Sandra hat gesagt…

Hihi, das mit dem Unterhalten über Pasta kommt mir sehr bekannt vor. :o))
Ich kann dir nur sagen, Lina ist jetzt knapp 1 1/2 Jahre alt und ich führe in Läden ständig "Selbstgespräche", zumindest du Leute sehen mich immer so an als würde ich das tun. Die haben ja keine Ahnung, dass die kleinen Mädels schon so gute Entscheidungshelfer sind. :o))

Liebe Grüße
Sandra

Zauberhafte hat gesagt…

Liebe Lena,

ich kann mich voll und ganz in deine Situation rein versetzen. Auch bei uns hat sich alles verändert, nun richtet sich alles nach dem Kleinen. Mir wird es sogar leicht mulmig wenn die erste Impfung ansteht. Rhytmus ist auch bei uns noch nicht wirklich eingekehrt. Aber genieß die Zeit solange deine Süße durchschläft, wir hatten bisher "nur" eine Woche dieses Glück. Mal schauen wann es wieder soweit ist. Hach, das Leben mit Kind ist doch einfach das aller aller aller Beste :o) So wird es einem NIE langweilig und man bekommt soviel zurück =)

Zauberhafte Grüße,Steffi

*Etwas Nordlicht unterm Dach* hat gesagt…

Liebe Lena,
das ist ganz normal - alles verändert sich - genieße diese Zeit jetzt, wenn sie größer werden ist wieder alles anders ;-D Meine beiden sind 6 u. 13 und schon so selbständig, gene hätte ich sie noch kleiner! Viele liebe Grüße und viel Spass mit deinem Sonnenschein! Carmen

Miriam hat gesagt…

Liebe Lena,
unser kleiner Joel ist jetzt knapp 5 Monate alt und ich kann Dich soooo gut verstehen! Wenn früher alle gesagt haben dass sich der Alltag wirklich komplett ändern wird mit Baby hat man es teilweise noch belächelt:) aber es stimmt wirklich. Bei uns ist es auch so, dass große Familienfeiern oder sonstige außergewöhnliche Aktivitäten sich am Abend bemerkbar machen, dann schläft der Kleine schlechter ein und ist ganz durch den Wind. Planen können wir auch nur schlecht etwas und ich komme grundsätzlich zu spät:-)Dann muss plötzlich nochmal gewickelt werden, oder der kleine Mann hat doch nochmal Hunger oder oder oder....gehts Dir auch so?
Es soll wohl besser werden mit der Zeit;-)
Liebe Grüße
Miriam

ChELseA LaNE hat gesagt…

Oh, Rythmus wird nicht wirklich einkehren, weil immer wieder Veränderungen anstehen. Überleg mal, was ein Baby in einem Jahr alles an Entwicklung mitmacht! Du hast dich gerade an etwas gewöhnt, da ist es ab morgen wieder anders! Man fühlt sich unterschwellig immer im Stress! Lass dich auf das Chaos ein, genieße nur, lass mal 5 gerade sein! Leicht gesagt, ich weiß! Ich habs auch nicht hingekriegt und nun denk ich oft, ich hätte es einfacher haben können.
Jahre später, als das Tochterkind schon im Kindergarten war, habe ich mich dabei ertappt, dass ich den Einkaufswagen immer vor und zurück schob, wie einen Kinderwagen. Und manchmal habe ich leise Kinderlieder vor mich hin gesungen! Haha, ich muss jetzt noch drüber schmunzeln! Also führe weiter deine Baby"selbstgespräche"! Ich glaube viele Mütter machen das, es fiel dir früher als Kinderlose nur nie auf!
Ganz lieben Gruß an die kleine Familie
Claudia

Villa König hat gesagt…

Ich glaube das es ganz normal ist, das alles auf den Kopf gestellt wird, wenn ein süßes Baby da ist. Deine Ölbar gefällt mir, liebe es auch Salatdressings zu zaubern. Bei dem Wetter gibt es fast jeden Tag "Grünzeug" ;-))) GGLG Yvonne

Pünktchen hat gesagt…

die flasche ist so schön... die zarte schrift, die deko... einfach ein wunderschönes bild!
ich wünschte, du würdest einmal wieder küchenbilder zeigen - jetzt so ganz bewohnt und eingerichtet, da wär ich schon sehr neugierig :-)

lieben gruß und alles liebe!
nora

Eva hat gesagt…

Liebe Lena,

ich kann den Sommer auf deinen Bildern förmlich riechen!

Und ich finde es völlig normal, dass die Zeit mit Baby erstmal ganz anders tickt - das soll doch auch so sein.

Als meine Große geboren war, schien erstmal alles stillzustehen, es gab nur uns... Ich habe diesen ersten Sommer sehr genossen! In 5 Tagen wird sie sieben und manchmal denke ich mit etwas Melancholie an diese erste Zeit zurück, wo eben mal alles andere unwichtig sein DURFTE...

Alles Liebe,
Eva

zwergwerk2000 hat gesagt…

Na klar ist es anders und beim ersten Kind kann man einerseits die Entwicklungsschritte kaum abwarten und denkt andererseits, dass das ungeregelte Chaos nie aufhört...
Damals hatte ich für kurze Momente das Gefühl, es würde nie mehr anders und wähnte mich in einer Sackgasse...
Aber es wird anders und je entspannter die Mama ist, um so besser regelt sich Vieles.
Eure Maus schläft gut und das ist toll. Unsere Kinder haben auch nach vier Wochen ca. 6 Stunden geschlafen, was wohl eher selten ist...
Aber ein kleiner Mensch hat Bedürfnisse, die sich manchmal nicht planen lassen und das ist auch gut so.
Die nötige Coolness mußte ich erst langsam lernen.
Nehmt euch die Zeit :O)))
Ein Kind zu haben ist eben ein 24h-Job...
GLG
Peggy

kleinod-schmuck hat gesagt…

Hallo Lena,
ich hoffe ich darf "Du" sagen.
Ich schaue schon lange Deinen Blog und konnte nie kommentieren. Jetzt habe ich selber einen und kann Dir endlich sagen wie schön deine Bilder sind.
Und das Wichtgste überhaupt-genieße deine Tochter- die Zeit in der sie so klein sind und noch dir gehören, geht so schnell vorbei!
Ich habe 5 Kinder und habe jedes genossen und mir sind sie immer zu schnell groß geworden!
Ich hätte sie gerne länger im Babyalter.
Klar, hat jedes Alter seinen Reiz, aber Babies sind was ganz besonderes!
Also, wie gesagt- genieße es in vollen Zügen.

LG Gisela

Betty hat gesagt…

Liebe Lena,

oja natürlich, das war bei uns auch nicht anders.
Das erste Kind ist allerdings immer die größte Umstellung. Mit Zweien geht dann auf einmal alles komischerweise einfacher.
Allerdings haben die Zwillinge dann noch komplett alles auf den Kopf gestellt.

Aber ich sage auch, mach Dir bloß mit nichts Stress und genieße es, sie werden einfach zu schnell groß, wie man an meinem Posting vorige Woche zu Tristans Geburtstag sieht.

*umärmel*
Betty

Erica hat gesagt…

Your blog is so incredibly lovely... Your photos are beautiful.

San Diego Catering