Donnerstag, 26. Mai 2011

Die Ruhe liegt am Wegesrand.....







Auf meinem täglichen Spaziergang mit Emiliana habe ich etwas Neues entdeckt....
Ich habe die wunderschönen Kornfelder beobachtet, wie sich die Halme im Wind wiegten, wie die Ähren bei Böen tanzten.
Die Schwalben haben gerufen und auf einmal wurde ich ganz ruhig...

Die Bewegungen des Kornfeldes sahen aus wie Wellen, und so wie das Meer mich mit seinem steten Rauschen beruhigt, so ausgeglichen wurde ich auch bei diesem Anblick.
Ich bin gleich am nächsten Tag wieder in die Felder gegangen (diesmal mit Kamera) und habe festgestellt wie schön die Gewächse am Feldrand sind!
Da habe ich noch nie so wirklich drauf geachtet.
Man geht/ fährt ständig an Ihnen vorbei und guckt gar nicht richtig....
Vielleicht habt Ihr ja Zeit und Lust am Wochenende zu einem schönen Kornfeld spazieren zu gehen und auch ein bisschen Kraft zu tanken?



Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende mit ganz viel Ruhe im Herzen!
Lena

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Leider vergisst man es oft, dass gerade die kleinen und unscheinbaren Dinge im Leben die wichtigsten und schönsten sind. Das merke ich immer wieder, wenn ich mit der Kleinen ( bei mir ist es schon ein Enkel)unterwegs bin. Ich erlebe alles sensibler und aufmerksamer, oft sind es richtig kleine Glücksmomente.

Dir und Deinen Lieben ein schönes und entspanntes WE.

LG
Brigitte

Sofies Haus hat gesagt…

wunderschoene Bilder, vor Allem das Drittletzte gefaellt mir sehr!GLG Anja

decorina hat gesagt…

schöne Sommerbilder!

Dekoherz hat gesagt…

Hallo liebe Lena!

Ja, genau das sind meine Gedanken auch, wenn ich momentan an den Feldern vorbei schlendere. Irgendwie hat man mit einem Kinderwagen auch ein ganz anderes Tempo drauf - alles ist etwas entschleunigt, ruhiger - und genau dann entdeckt man die schönsten Fotomotive. Und das praktische am Kinderwagen - die Fototasche passt super unten in den Korb ;o)

Das einzige Foto was mir an diesem Post fehlt ist eines von Emiliana ;o)

Liebe Grüße
Melanie

Tausenderlei Glück hat gesagt…

Lena, das nenn ich Leben. Es kann so schön sein, zu entdecken, wie reich uns doch die Natur beschenkt.
Schon allein deshalb werde ich niemals ein Stadtkind sein können.

Herzliche Grüße Heike

PS: Es sind alles wunderbare Bilder, die du gemacht hast.

FrauSchmitt hat gesagt…

Liebe Lena,
wenn man Kinder hat, achtet man wieder auf die kleinen Dinge im Leben, ist das nicht schön? Warte, bis sie mitredet, da erkennst du noch mehr, was du vorher nicht bemerkt hast. ;)
Ich wünsche dir eine tolle Zeit mit deiner kleinen Emiliana.

FrauSchmitt

Nordlicht hat gesagt…

Liebe Lena,
ich habe das Glück jeden Tag auf Felder und Wiesen schauen zu können und es gibt nichts schöners wenn der Wind drüberstreicht! Zu deiner letzten Frage bei mir, wir waren leider nur 3 Tage mit dem Motorrad unterwegs, die Kinder konnten nicht mit deshalb auch der kurze Trip! Alles Liebe und ein wunderschönes Wochenende, Carmen

Ulrike hat gesagt…

Liebe Lena,

...danke für deine sooo liebe Mail...
habe mich sehr gefreut...
natürlich geht die Kleine vor
und die Sorgen kenne ich nur zugut, habe ja selber zwei Mäuse...

dir und deiner Familie ein sehr schönes Wochenende, macht es euch fein

Bussi Ulrike

kathrin hat gesagt…

traumhaft schöne Fotos sind das ! ein schönes Wochenende wünscht herzlich Kathrin

Karen hat gesagt…

Bei diesen Bildern bekommt man gleich Lust auf ein Picknick!

Daaanke!

Susis gelbes Haus hat gesagt…

Ohhh liebe Lena.. dieser Post ist wunder wunderschönn und das Gedicht ist doch zu wahr..ich drück dich..
hab es fein..
ggggggggggglg Susi

sam hat gesagt…

Liebe Lena,
die Bilder sind wunderschön! Ich wünsche dir und deinen Lieben ein ganz besonders schönes Wochenendeund schicke dir ganz liebe Grüße!

Sabine

ella60 hat gesagt…

Die Dinge am Wegesrand - kaum beachtet - sind beim näheren Betrachte so schön. Es muß keine Orchide sein ein Mohnblume am Wegesrand ist sooo schön Schönen Sommer Edeltraut von der Ostsee

Betty hat gesagt…

Liebe Lena,

so wahr.
Vielleicht habe ich deshalb so viele verschiedene Kornfeldbilder?

Ich mag diese Stimmung auch sehr, wenn dann noch wo Mohn durchblitzt oder ein paar Kornblumen - herrlich - immer wieder.

Deine Bilder sind ganz wundervoll.

Wie fein, dass Du die Ruhe auch als solche empfindest;-)

*wink*
Betty

schneewitchen hat gesagt…

Tolle Eindrücke hast Du da aufgenommen. Ja, da scheift man gern mal in Gedanken in Ferne Welten oder Märchen. Irgendwie haben solchen kleinen Oasen etwas verzaubertes in der heutiges Zeit... Liebe Grüße Manuela