Donnerstag, 10. Januar 2013

DIY Ein neues Zuhause für Häkelnadeln....



Bevor es zeitlich gar nicht mehr passt, wollte ich Euch noch ein Weihnachtsgeschenk zeigen!
Ich habe es für eine liebe Bekannte angefertigt die ganz bezaubernd häkeln kann.
Ich hatte mir gedacht, dass ein neues Zuhause für Ihre Nadeln und Anleitungen bestimmt eine nette Idee sein könnten. 
Man kann den Inhalt aber beliebig anpassen. Ob Stifte, Pinsel, Stricknadeln oder Nagelfeilen - da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.


Ich habe die oben genannten Zutaten gewählt. Zweimal Oberstoff  ( von Tilda) 22x30 cm (darin sind die Nahtzugaben von 1 cm bereits enthalten) , Filz (13 x 30 cm) , Schmuckband Filzkante (ca.13 cm) und Schmuckbänder zum Binden (ca 80 cm) und ide ACC`s für das Emblem.
Letzten Endes muss aber je nach Inhalt geguckt werden ob die Grundmaße verändert werden müssen.


1. Zuerst beklebt Ihr beide Oberstoffe mit Einlage, damit es etwas fester wird.
2. Dann werden jeweils die obere Kante des Oberstoffs um 1,5 cm umgebügelt
3. Schmuckband auf die Filzkante steppen ( bei so grazilen Bändern hefte ich meistens mit der Hand vor)
4. Filz auf die Innenseite des Etuis rundum aufsteppen. Dann bleibt es an Ort und Stelle wenn Ihr die einzelnen *Fächer* abnäht


 5. dann kommt die Verzierung der Aussenhülle des Etuis. Ich mache das bei solchen Sachen immer VORHER damit ich vernünftig mit der Nähmaschine nähen kann. Wenn man die Etuis vorher schließt bleiben meistens nur die Nähnadeln fürs Handnähen als Option. Emblem fertigen wie oben beschrieben.
Ich habe mir die Vorlage vor einiger Zeit auf Stoff gedruckt und hatte noch ein Exemplar übrig.

***** Kleiner Tipp, bei Rundungen klebe ich die Bäder gaaaaanz dünn mit Kleber vorher fest und lege vorsichtig ein Buch drauf. Dann verrutscht nachher nichts beim Nähen (der dünne Kleber ist kein Problem für die Nähmaschine) und es dauert nicht ganz so lange wie mit der Hand aufsteppen*****
6. dann werden die Bindebänder aufgenäht
7. Oberstoff rechts auf rechts rundum 1 cm zusammen nähen, wenden und Kanten ausbügeln


8. dann habe ich zweimal Pappe zugeschnitten, dass es quasi die Etuideckel ergeben. Achtung: etwas kürzer als die eigentlich Länge zuschneiden, denn das würde die Nähmaschine beim zunähen dann doch nicht mehr mitmachen ;-) )
Diese in die Öffnungen der oberen Kante schieben

9. Mittelfalz komplett durch alle Lagen steppen und anschließend die obere Öffnung sauber zunähen


Das Nähen hat mir so viel Spaß gemacht dass ich auch gleich ein Etui  für mich geplant habe. Da hätte ich noch diverse Kosmetikpinsel die ein neues Zuhause bräuchten, Emmi`s Stife, meine Zeichenutensilien und, und, und....



Viel Spaß bein kreativ sein ;-)
Das Wetter da draußen lässt eh nichts anderes zu! Seufz...
Liebe Grüße,
Lena

p.s. Weihnachtsetiketten von:  http://lestissuscolbert.blogspot.de/

Kommentare:

My little One hat gesagt…

Was für eine schöne Idee. Vielen Dank für's teilen, steht dann auch auf meiner To-Do-Liste,

einen sonnigen Nachmittag,

Susanne

Julemule hat gesagt…

Dein Etui ist wunder schön geworden.♥

Liebe Grüße
Alexandra

Annerose hat gesagt…

Ja, das gefällt mir sehr gut, ist eine prima Idee.
Liebe Grüße Annerose

Svanvithe hat gesagt…

Liebe Lena,

das Etui ist ein gelungenes Geschenk. Darüber freut sich jeder, der etwas zum Aufbewahren seiner Utensilien benötigt.

Allerbeste Grüße für ein gutes Jahr 2013

Anke

Ulrike hat gesagt…

...das ist aber wunderschön, tolle Idee...
und ich wünsche dir und deiner süßen Familie noch viiieeeel Glück im neuen Jahr <3

ganz liebe Grüße
Ulrike

deko.haus hat gesagt…

Was für eine schöne Idee!! Ich wäre sprachlos, wenn ich so ein Geschenk bekommen würde. Kann mir aber nicht passieren, da ich der einzige kreative Kopf in meinem Umfeld bin. *schnief*
Liebe Grüße Beate

samtundsahne hat gesagt…

Klick mich grad durch deinen Blog durch...

Ach, wie wunderschön dieses Geschenk geworden ist...
Deine Fotos und die Collagen gefallen mir auch sehr sehr sehr!!!

LG Nancy

Bella - herzensüß hat gesagt…

Ein wunderschönes Zuhause hast du da gezaubert. Gruß Bella